Graue Haare durch Stress

Stress wirkt sich direkt auf den Körper aus. Sichtbar wird dies besonders, wenn Haare grau werden. Wissenschaftler haben nun das Phänomen entschlüsselt, warum Haare plötzlich grau werden können.

Besonders faszinierend ist es zu sehem, wie sich extreme, stressige Situationen tatsächlich in physiologische Reaktionen im Körper niederschlagen. Graue Haare sind sichtbar und werden daher wahrgenommen. Andere Veränderungen in unserem Körper bleiben uns verborgen und werden nur schleichend merkbar.

Das ist ein Grund, warum viele Menschen zu spät auf eine stressige und belastende Umwelt – egal ob es der Alltag oder das berufliche Umfeld ist, reagieren. Wenn man die steigenden Zahlen bei Krankheitstagen und Berufsunfähigkeit, die psychische oder psychosomatische Ursachen haben, betrachtet, dürfte in der Politik kein Tag vergehen, ohne an diesem Problem zu arbeiten.
Denn neben den individuellen Schicksalen, die mit dieser Entwicklung verbunden sind, entsteht ein riesiger volkswirtschaftlicher Schaden. Neben den Kosten, die für Heilung und Krankheitsausfall und ggfs. Berufsunfähigeit anfallen, brechen qualifizierte Leute weg. Manachmal nur für ein paar Wochen und Monate, häufig aber auch komplett.

Das Thema Fachkräftemangel steht sehr weit oben auf der politischen Agenda. Zu dieser Diskussion gehört es aber auch, über die Rahmenbedingungen für aktuelle Fachkräfte zu sprechen. Wenn auf immer weniger arbeitende Menschen, immer mehr Arbeitspensum kommt, und oft zusätzlich noch ein verdichteter Alltag mit Pflegearbeit für Nachwuchs und Großeltern, dann müssen die Rahmenbedingungen deutlich verbessert werden.

Hier geht es zu dem Artikel “Warum beim Stress die Haare grau werden”